Brandenburg vernetzt
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Förderverein (Erasmus+)

Earsmus_Norwegen_Tag1

Tag 1: 21 Schüler:innen ✈ 7 Tage ✈ viele Möglichkeiten 
Am 26. September 2022 ging es für alle Teilnehmer der ERASMUS+ AG des von Saldern-Gymnasiums mit Mario Zerbaum (Initiator und Schatzmeister) und Frau Lüssing los nach Berlin. Von dort ging es per Flugzeug weiter nach Oslo. Ziel war Lindas ca 1 h nördlich von Bergen in Norwegen.

Erasmus_Norwegen_Tag2

Tag 2: Nachdem sich alle in Ihren Gastfamilien gut eingelebt haben, ging es am nächsten Morgen gleich mit dem Unterricht in unserer Partnerschule los. Im Unterricht konnten unsere Schüler heute schon direkt digitale Inhalte und Methoden im Deutschunterricht erfahren. Dienstags ist an der Schule immer ein „kurzer“ Schultag. Somit wurde der Nachmittag von einigen Teilnehmern und ihren norwegischen Spartanern direkt für einen spontanen Ausflug nach Bergen genutzt.

Erasmus_Norwegen_Tag3_1

Tag 3: Nachdem der Unterricht heute 12:50 Uhr beendet war, haben wir eine Lachsfarm auf der Insel Maroy, ca. 60 Busminuten von Lindas entfernt besucht. Hier erhielten wir einen Eindruck von der Geschichte des Lachsfarmings und konnten nach einer Fahrt mit dem Schnellboot die Aufzuchtbecken besichtigen. Unglaublich: ein einziger „Käfig“ kann bis zu 500 TONNEN Lachs enthalten. Auch Fragen zur Ökologie und Nachhaltigkeit wurden diskutiert.
Natürlich durfte die Verkostung vor Ort nicht fehlen 😋. 
Eine durchweg interessante Erfahrung!

Erasmuss_Norwegen_Tag4_1

Tag 4: Heute haben wir Bergen besucht. Die Stadt liegt etwa 60km südlich von Lindas. Bergen ist die zweitgrößte Stadt in Norwegen. Hier leben etwa 280Ts. Bergen ist eine alte Hansestadt und eine Universitätsstadt. Jedes Jahr kommen zu den regulären Studenten etwa 1000 Studenten aus der ganzen Welt um hier ein Teil ihres Studiums zu absolvieren.
Sozusagen als Frühsport hat Frau Lüssing die Besteigung des Floyen angeordnet. Der Berg ist zwar nur 320 m hoch, aber der Weg nach oben war durchaus schweißtreibend. Allerdings hatten wir von oben aus eine beeindruckende Sicht auf die Stadt.
Zur „Belohnung“ gab es zum Mittag hervorragende Pizza und Pasta (natürlich mit Dessert). Gut gestärkt haben wir dann am Nachmittag bei herrlichem Sonnenschein die Altstadt auf eigene Faust erkundet, bevor es gegen 17 Uhr per Schnellfähre und Bus wieder zurück nach Lindas ging. Auch dieser Tag war wieder ein echtes Erlebnis für alle Beteiligten, zumal wir nochmals großes Glück mit dem Wetter hatten.

Erasmuss_Norwegen_Tag5_3

Tag 5: Catching our future - dafür steht das Technologiezentrum Mongstad (TCM). Das TCM ist die weltweit größte Einrichtung zur Testung, Entwicklung und Verbesserung von Technologien zur CO2-Abscheidung und Speicherung. 
Im Rahmen unseres Eramus-Austausches in Norwegen unter den Themen Ökologie, Inklusion und Digitalisierung haben wir uns angeschaut, wie das TCM die Zukunft Norwegens gestaltet. Dazu haben uns zwei der führenden Kräfte des Institutes die Funktionsweise und Ziele des Zentrum veranschaulicht. Getestet werden Technologien zur Kohlenstoffabscheidung die nach der Verbrennung sicherer, umweltfreundlicher, effizienter und kostengünstiger sind. Ziel des Konzerns ist, den kohlenstoffärmeren und umweltfreundlicheren Übergang zur Zukunft zu schaffen bzw. zu beschleunigen. Abgerundet wurde unser Besuch durch ein ausgiebiges Mittagessen.

Erasmuss_Norwegen_Tag6_1

Tag 6: Das Vermitteln von Wissen über eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist in Norwegen fester Bestandteil des Lehrplans. Dafür steht eine voll ausgestattet Lehrküche zur Verfügung. Diese können wir heute nutzen, um für unsere Gastgeber „deutsche“ Gerichte zu kochen. Ab 14 Uhr sind alle Schüler und deren Familien eingeladen unsere „Werke“ zu verkosten.

Unser Dank geht an Mario Zerbaum für die Fotos und Texte.

HomeButton