Brandenburg vernetzt
     +++  Abschluss der zehnten Klasse  +++     
     +++  Polen zu Gast am von Saldern-Gymnasium  +++     
     +++  Wir, die Klasse 9c, gemeinsam mit der Havelschule  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Schuleigener Lehrplan

Fach: …Physik………………..                                  Klassenstufe: …5………………

 

Fachliche Schwerpunkte (lt. Zentralem RLP):

-Denk- u. Arbeitsweisen der Physik

-Optik

 

Fachliche Kompetenzen

-Arbeit mit physik. Modellen (beschreiben, beurteilen, Bau eines Modells)

-Durchführung einfacher Experimente (beobachten physik. Erscheinungen, messen

 physik. Größen, Einführung zum Protokollieren)

-Genaues Zeichnen von Strahlengängen des Lichtes an der Sammellinse

-Erklären von physik. Phänomenen wie Schatten, Sonnen- u. Mondfinsternis

-Beschreiben des Aufbaus einfacher opt. Geräte

Methodische Kompetenzen:

Entwickelt durch den Fachunterricht:

- Verständnis für physik. Sachverhalte

  entwickeln, Fachsprache kennen lernen

- Umgang mit naturwissenschaftl. Me-

   thoden(Genauigkeit beim Experimen-

   tieren)

- Kommunikation (Arbeit in kleinen Grup-

  pen beim Exp.)

- Bewertung (naturwissenschaftl. Sach-

   verhalte in altersgemäßen Texten   er-

  kennen u. bewerten)

 

Methodische Kompetenzen:

Grundlagen aus anderen Fächern

(auch erwünschte Vorleistungen aus anderen Fächern):

-Lesen eines Sachtextes (D)

-Genaue geometrische Darstellung u.

 Messen von Winkeln (Ma)

- prakt. Fertigkeiten beim Aufbau eines

  Experimentes (Sachkunde, WAT)

 

 

 

Fächerübergreifende Aspekte / Fächerübergreifendes Arbeiten/Fächerverbindendes Arbeiten:

 

  • Geschichte: Bedeutung physik. Erkenntnisse für die Menschheit

(z. B. Ägyptenprojekt – Pyramidenbau)

 

 

Leistungsfeststellungen:

Mögliche Formen aufzeigen

Pro Schulhalbjahr sind ca. 4-5 Noten pro Schüler zu erteilen, die sich wie folgt ergeben:

  • eventuell 1 Note für die Bewertung eines SÜE
  • 2 Testnoten
  • 1 bewertete tägl. Übung (Grundkenntnisse)
  • 1 sonstige Bewertung ( Gruppenarbeit, Vortrag, Präsentation einer Hausaufgabe zum

       Modellbau)

  • 1 Note für die Unterrichtsaktivität (Hier für wird das bereits in der Sek II bewährte Formblatt empfohlen).

                                                                                                                                           

 

 

 

 

 

 

 

Fach: …Physik………………..                                  Klassenstufe: …6………………

 

 

Fachliche Schwerpunkte (lt. Zentralem RLP):

- Weiterführung Strahlenoptik

- Körper und Stoffe

- gradlinig gleichförmige Bewegungen

- elektrische Stromkreise

Fakultativ: Wärmelehre, Magneten und ihre Wirkungen

 

Fachliche Kompetenzen

-Eigenschaften von Spiegeln und Linsen in verschiedenen Anwendungskontexten

-experimentelles Arbeiten weiterentwickeln

-Masse, Volumen und Dichte; Phänomen Auftrieb

-einfache Bewegungsvorgänge beschreiben lernen

 

Methodische Kompetenzen:

Entwickelt durch den Fachunterricht:

- Verständnis für physik. Sachverhalte

  entwickeln, Fachsprache kennen lernen

- Methodenkenntnisse weiterentwickeln  (Experimentieren u. Protokollieren, Arbeit mit Nachschlagewerken und Computer-simmulationen))

- Kommunikation im Team und bei Präsentationen

- Bewertung (fachlichen Gehalt, Qualität eigener physikalischer Arbeit und der Mitschüler)

 

Methodische Kompetenzen:

Grundlagen aus anderen Fächern

(auch erwünschte Vorleistungen aus anderen Fächern):

-Lesen eines Sachtextes (D)

-Genaue geometrische Darstellung,

 Messen von Winkeln, Umgang mit gebrochenen Zahlen, Proportionalitäten, Koordinatensystem (Ma)

- Problemlösestrategien, Teamarbeit, Kommunizieren, Experimentieren, Protokollieren, Präsentieren, Bewerten

 

 

Fächerübergreifende Aspekte / Fächerübergreifendes Arbeiten/Fächerverbindendes Arbeiten:

  • Geschichte: Bedeutung physik. Erkenntnisse für die Menschheit
  • Biologie: Das Auge – Sehen, Farbe, optische Täuschungen
  • Mathematik:
    • Festigung der Umgangs mit Zahlen und Größen im Bereich Q+
    • Rechnen mit und Darstellen von direkten Proportionalitäten
  • NaWi: Theorie; Modelle vorstellen zu: Heißluftballon, Bumerang Auftrieb

 

Leistungsfeststellungen:

Mögliche Formen aufzeigen

Pro Schulhalbjahr sind ca. 4-5 Noten pro Schüler zu erteilen, die sich wie folgt ergeben:

  • eventuell 1 Note für die Bewertung eines SÜE
  • 2 Testnoten
  • 1 bewertete tägl. Übung (Grundkenntnisse)
  • 1 sonstige Bewertung ( Gruppenarbeit, Vortrag, Präsentation u.ä.)
  • 1 Note für die Unterrichtsaktivität/Mitarbeit (Hier für wird das bereits in der Sek II bewährte Formblatt empfohlen).

                                                                                                                                           

 

 

 

 

 

 

Fach: …Physik………………..                                  Klassenstufe: …7………

 

 

Fachliche Schwerpunkte (lt. Zentralem RLP):

-Kräfte u. ihre Wirkungen

-Mechanische Arbeit u. Energie

-Temperatur, therm. Energie u. Wärme

-Einfacher elek. Stromkreis u. Magnetismus

 

Fachliche Kompetenzen

-Basiskonzept Materie (Aufbau u. Funktion von Alltagsgegenständen mit physik. Be-

 griffen erläutern)

-Basiskonzept Wechselwirkung (am Bsp. der Größe Kraft)

-Basiskonzept System (z.B. bei der Wärmeübertragung)

-Basiskonzept Energie (verschiedene Arten von Energie u. ihre Nutzung, EES)

-

Methodische Kompetenzen:

Entwickelt durch den Fachunterricht:

- Umgang mit naturwissenschaftl. Kennt-

   nissen

- Umgang mit naturwissenschaftl. Me-

   thoden

- Kommunikation (Informationen sach- u.

   fachbezogen erschließen u. aus-

   tauschen)

- Bewertung (naturwissenschaftl. Sach-

   Verhalte in Kontexten erkennen u.

   bewerten)

Methodische Kompetenzen:

Grundlagen aus anderen Fächern

(auch erwünschte Vorleistungen aus anderen Fächern):

-Lesen eines Sachtextes (D)

-Darstellung von Messwerten in

 Diagrammen (Ma)

-Umgang mit Gleichungen, Umstellen

 von Gleichungen (Ma)

 

 

 

 

Fächerübergreifende Aspekte / Fächerübergreifendes Arbeiten/Fächerverbindendes Arbeiten:

 

  • Biologie (Hebelwirkung an Gelenken, Energiehaushalt des Menschen)
  • WAT (Pumpspeicherkraftwerk, Energiesparmaßnahmen, fachl. Vorbereitung

des Energiewettbewerbs in Kl.8)

  • Erdkunde (Seeklima, Entstehung von Gewittern, Magnetfeld der Erde

 

 

 

Leistungsfeststellungen:

Mögliche Formen aufzeigen

Pro Schulhalbjahr sind ca. 6 Noten pro Schüler zu erteilen, die sich wie folgt ergeben:

  • mindestens 1 Note für die Bewertung eines SÜE
  • 2 Testnoten
  • 1 bewertete tägl. Übung (Grundkenntnisse)
  • 1 sonstige Bewertung ( Gruppenarbeit, Vortrag, Präsentation einer Hausaufgabe ...)
  • 1 Note für die Unterrichtsaktivität ( Hierfür wird das bereits in der Sek II bewährte Formblatt empfohlen).

                                                                                                                                           

 

 

 

 

 

 

Fach: …Physik………………..                                  Klassenstufe: …8………

 

 

 

Fachliche Schwerpunkte (lt. Zentralem RLP):

- Elektrizitätslehre: elektrische Stromkreise und Magnetismus

- Mechanik:: Bewegungen von Körpern

 

Fachliche Kompetenzen

-Basiskonzept Materie (Aufbau u. Funktion von Alltagsgegenständen mit physik. Be-

 griffen erläutern, el. Leiter, Isolatoren)

-Basiskonzept Wechselwirkung (am Bsp. des Magnetismus, Anziehung – Abstoßung el. geladener Körper)

-Basiskonzept System (z.B. Stromfluss, Aufbau el. Schaltungen, Messen el. Größen)

-Basiskonzept Energie (Umwandlung versch. Energieformen, Energieeinsparung)

Methodische Kompetenzen:

Entwickelt durch den Fachunterricht:

- Umgang mit naturwissenschaftl. Kennt-

   nissen

- Umgang mit naturwissenschaftl. Me-

   thoden und Modellen

- Kommunikation (Informationen sach- u.

   fachbezogen erschließen u. aus-

   tauschen)

- Bewertung (naturwissenschaftl. Sach-

   verhalte in Kontexten erkennen u.

   bewerten, Begründung der histor. Be-

   deutung naturwiss. Entdeckungen)

Methodische Kompetenzen:

Grundlagen aus anderen Fächern

(auch erwünschte Vorleistungen aus anderen Fächern):

-Lesen eines Sachtextes (D)

-Darstellung von Messwerten in

 Diagrammen (Ma)

-Umgang mit Gleichungen, Umstellen

 von Gleichungen (Ma)

 

 

 

 

Fächerübergreifende Aspekte / Fächerübergreifendes Arbeiten/Fächerverbindendes Arbeiten:

 

  • WAT (Pumpspeicherkraftwerk, Energiesparmaßnahmen, Unterstützung

des Energiewettbewerbs in Kl.8)

 

 

 

Leistungsfeststellungen:

Mögliche Formen aufzeigen

Pro Schulhalbjahr sind ca. 6 Noten pro Schüler zu erteilen, die sich wie folgt ergeben:

  • mindestens 1 Note für die Bewertung eines SÜE
  • 2 Testnoten
  • 1 bewertete tägl. Übung (Grundkenntnisse)
  • 1 sonstige Bewertung ( Gruppenarbeit, Vortrag, Präsentation einer Hausaufgabe ...)
  • 1 Note für die Unterrichtsaktivität ( Hierfür wird das bereits in der Sek II bewährte Formblatt empfohlen).

                                                                                                                                           

 

 

 

 

 

 

 

 

Fach: …Physik………………..                                  Klassenstufe: …9………………

 

 

 

Fachliche Schwerpunkte (lt. Zentralem RLP):

- Atom- und Kernphysik

- Optik (Strahlenoptik)

- Mechanik:: Bewegungen von Körpern

 

Fachliche Kompetenzen

-Basiskonzept Materie (Qual. Erklärung der Gesetze des radioaktiven Zerfalls,   Lichtbrechung, Anwendung der Lichtbrechung)

-Basiskonzept Wechselwirkung (Änderung des Bewegungszustandes eines Körpers, Wechselwirkungsgesetz)

-Basiskonzept System (Bewegung u. Energieerhaltung)

-Basiskonzept Energie (Atom- und Kernphysik, Umwandlung versch. Energieformen)

Methodische Kompetenzen:

Entwickelt durch den Fachunterricht:

- Umgang mit naturwissenschaftl. Kennt-

   nissen

- Umgang mit naturwissenschaftl. Me-

   thoden und Modellen, Herleitung phys.

   Gesetze

- Kommunikation (Informationen sach- u.

   fachbezogen erschließen u. aus-

   tauschen)

- Bewertung (naturwissenschaftl. Sach-

   verhalte in Kontexten erkennen u.

   bewerten, Bedeutung physik. Erkennt-

   nisse für die Menschen)

Methodische Kompetenzen:

Grundlagen aus anderen Fächern

(auch erwünschte Vorleistungen aus anderen Fächern):

-Lesen eines Sachtextes (D)

-Darstellung von Messwerten in

 Diagrammen, quadrat. Funktionen (Ma)

-Umgang mit Gleichungen, Umstellen

 von Gleichungen, auch quadrat. Gl. (Ma)

 

 

 

 

Fächerübergreifende Aspekte / Fächerübergreifendes Arbeiten/Fächerverbindendes Arbeiten:

 

PB:     pol. Verantwortung der Wissenschaftler

           Europ. Forschung: Kernforschungszentrum Cern

 

 

 

Leistungsfeststellungen:

Mögliche Formen aufzeigen

Pro Schulhalbjahr sind ca. 6 Noten pro Schüler zu erteilen, die sich wie folgt ergeben:

  • mindestens 1 Note für die Bewertung eines SÜE
  • 2 Testnoten
  • 1 bewertete tägl. Übung (Grundkenntnisse)
  • 1 sonstige Bewertung ( Gruppenarbeit, Vortrag, Präsentation einer Hausaufgabe ...)
  • 1 Note für die Unterrichtsaktivität ( Hierfür wird das bereits in der Sek II bewährte Formblatt empfohlen).
  • Evtl. Facharbeitsnote (25 % der Jahresnote)

                                                                                                                                           

 

 

 

 

 

Fach: …Physik………………..                                  Klassenstufe:…10....................

 

Fachliche Schwerpunkte (lt. zentralem RLP):

-Magnet. Feld u. Anwendungen

-Elektromagnetische Induktion u. Anwendungen

-Mechan. Schwingungen

-Mechan. Wellen

-Vertiefungen zur Mechanik (Wurf, Energieansätze, Impuls, Stoßvorgänge)

Fachliche Kompetenzen

-Basiskonzept Materie (Aufbau u. Funktion von großtechn. Geräten wie z. B. Motor/   

  Generator/Transformator mit physik. Begriffen erläutern)

-Basiskonzept Wechselwirkung (z.B. Anwendung des Induktionsgesetzes)

-Basiskonzept System (z.B. bei der Erklärung einer Schwingung)

-Basiskonzept Energie ( Energieumwandlung bei Induktion sowie bei Schwingungen

 u. Wellen, Anwendung des EES)    

 

Methodische Kompetenzen:

Entwickelt durch den Fachunterricht:

- Umgang mit naturwissenschaftl. Kennt-

   nissen

- Umgang mit naturwissenschaftl. Me-

   thoden(Arbeit mit Modellen, selbst.

   Planung u. Durchführung von Exp.,

   Auswertung u. Interpretation von Mess-

   reihen) 

- Kommunikation (Informationen sach- u.

   fachbezogen erschließen u. aus-

   tauschen, Anwendung der Fach- 

   sprache)

- Bewertung (Nutzen physik. Wissens für

   Technik u. Alltag, histor. Bedeutung

   physik. Entdeckungen)  

Methodische Kompetenzen:

Grundlagen aus anderen Fächern

(auch erwünschte Vorleistungen aus anderen Fächern):

-Lesen eines Sachtextes (D)

-Darstellung von Messwerten in

 Diagrammen mit Tabellenkalk. excel 

 (Ma, Inf)

- Umstellen  von Gleichungen (Ma)

- Sicheres Umgehen mit dem TR

- Erstellen einer Power-Point-Präs.

  (Inf.)

 

 

 

 

Fächerübergreifende Aspekte / Fächerübergreifendes Arbeiten/Fächerverbindendes Arbeiten:

 

  • Biologie (Schwingungen bei menschl. Stimme u. Gehör)
  • WAT (Energieversorgung eines Landes, Bedeutung von Generator u. Trans-

      formator)

  • Erdkunde (internat. Forschungen zum Magnetfeld der Erde-europ. Gedanke)
  • Informatik (Aufbau u. Wirkungsweise von Magnetspeichern)
  • Sport (Analyse von Bewegungen im Sport : Würfe, Weitsprung)

 

Leistungsfeststellungen:

Mögliche Formen aufzeigen

Pro Schulhalbjahr sind ca. 6 Noten pro Schüler zu erteilen, die sich wie folgt ergeben:

  • mindestens 1 Note für die Bewertung eines SÜE
  • 2 Testnoten
  • 1 bewertete tägl. Übung (Grundkenntnisse)
  • 1 sonstige Bewertung ( Gruppenarbeit, Vortrag, Präsentation einer Hausaufgabe ...)
  • 1 Note für die Unterrichtsaktivität ( Hier für wird das bereits in der Sek II bewährte Formblatt empfohlen).
  • Im Schuljahr wird eine Klausur geschrieben (Wertigkeit 25 % der Jahresnote)