Brandenburg vernetzt
     +++   26.03.2019 Der Chaos-Theaterclub präsentiert:  +++     
     +++   30.03.2019 Frühjahrsputz 2019  +++     
     +++   09.05.2019 Europatag  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Rhetorische Mittel

Rhetorische Mittel

TOP 25 - Basisauswahl

  1. Anapher: Wiederholung des Anfangswortes bei aufeinander folgenden Sätzen, Versen oder Strophen "Das Wasser rauscht, das Wasser schwoll..."
  2. Alliteration: Übereinstimmung im Anlaut von zwei oder mehreren Wörtern Winterwinde wichen dem Wonnemond
  3. Anspielung: versteckter Hinweis auf einen Zusammenhang, eine Person, die der Adressat kennt Ich brauche nicht zu sagen, ...
  4. Anrede: Hinwendung an den Adressaten meine Damen und Herren
  5. Antithese: Entgegenstellung von Begriffen und Gedanken Heiß geliebt und kalt getrunken
  6. Archaismus: veralteter sprachlicher Ausdruck abhold; allezeit
  7. Ausruf:
    Zum Teufel mit dir!
  8. Chiasmus: Überkreuzstellung von syntaktisch oder semantisch einander entsprechenden Satzgliedern Sie wissen nicht, was sie wollen, und wollen nicht, was sie wissen
  9. Ellipse: verkürzte Satzkonstruktion Ohne Wenn und Aber!
  10. Euphemismus: sprachliche Beschönigung Entsorgungspark; ableben;
  11. Hyperbel: starke Übertreibung todmüde
  12. Inversion: Umstellung von Satzgliedern, abweichend vom normalen Sprachgebrauch Unendlich ist die jugendliche Trauer..
  13. Ironie: etwas anderes als das Gesagte ist gemeint Du bist mir ein schöner Freund
  14. Klimax: Steigerung
    Überall gibt es Eifrige, Übereifrige und Allzueifrige
  15. Metapher: bildlicher Vergleich durch Fügung von Wörtern, die eigentlich nicht zusammengehören (bildliche Übertragung)
    Die Sonne lacht; Redefluss
  16. Metonymie: Umbenennung, Übertragung den ganzen Goethe aufsagen
  17. Neologismus: Wortneuschöpfung Technologiepark, Gerechtigkeitslücke
  18. Paradox: Scheinwiderspruch
    Merkwürdig, wie wenig im ganzen die Erziehung verdirbt.
  19. Parallelismus, grammatischer: eindeutige Gleichordnung von Satzkonstruktionen: Heiß ist die Liebe, kalt ist der Schnee...
  20. Personifikation: Vermenschlichung eines Gegenstandes: Die Revolution frisst ihre Kinder.
  21. Rhetorische Frage: Scheinfrage Wer glaubt denn noch daran?
  22. Vergleich: Verbindung des gemeinsamen Gehalts zweier Bereiche Wie ein Fels in der Brandung
  23. Verschweigen: etwas Wichtiges wird nicht ausgesprochen; Du wirst doch nicht...
  24. Vorgriff: ein möglicher Einwand wird vorweggenommen Natürlich werden jetzt einige sagen ...
  25. Wortspiel: Zusammenstellung klangähnlicher, aber bedeutungsverschiedener Wörter So fürchten sie keine Verhandlungen, aber handeln auch nie aus Furcht.

Rhetorik: Rhetorische Mittel

www.teachSam.de - Lehren und Lernen online © teachSam – Alle Rechte vorbehalten