Brandenburg vernetzt
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++   Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Dinge, die man nicht kaufen kann

An diesem groß angelegten Projekt beteiligten sich im Schuljahr 2011/12 unsere Schüler der LuBK 5.

 

Welche Assoziationen wecken Liebe, Freiheit, Träume? Was haben Begrifflichkeiten wie Fantasie, Leidenschaft, Freundschaft, Empathie, Courage und Charisma gemeinsam? Sie alle bezeichnen immaterielle Werte und Eigenschaften, die es in keinem Geschäft der Welt zu kaufen gibt.

Was verbinden Kinder und Jugendliche mit diesen Dingen und wie kann man sie in künstlerische Sprache umsetzen? Diesen Fragen geht ein gemeinsames Projekt der städtischen Musikschule Brandenburg und der Galerie „Sonnensegel“ in Kooperation mit dem „freien Theaterwerk gavroche e.V. Berlin - Brandenburg“ nach.

Ausgangspunkt für das Projekt sind Antworten von Kindern und Jugendlichen auf die oben genannte Frage.

Die von den Projektteilnehmern „er- bzw. gefundenen“ Themen bilden den Stoff und den dramaturgischen Leitfaden für eine mehrmonatige performative Arbeit. Musikalische, bildnerische und darstellerische Mittel verschmelzen zu „Bildern einer Ausstellung“ und werden in Form einer Theater-Collage präsentiert. Geprobt wird das gemeinsame Agieren bzw. Musizieren von Laien und Fortgeschrittenen. Neben einem Kinderorchester der Musikschule Brandenburg und zwei Kursgruppen der Galerie Sonnensegel agieren die Schüler der Jahrgangsstufe 5  des von Saldern- Gymnasiums unter Anleitung der Fachleute vom „gavroche e.V.“. Um das Leitthema und die gefundenen Begriffe herum werden in Workshops und Proben Bausteine einer Gesamtperformance erarbeitet.

 

Die Proben der einzelnen Arbeitsgruppen sind offen und können von Teilnehmern anderer Sparten besucht werden. Somit ist nicht nur ein Prozess ständiger Anregung und Inspiration gewährleistet, sondern es entsteht schon frühzeitig eine Vernetzung der einzelnen Aktivitäten, die letztlich in einer gemeinsamen, abschließenden Performance münden.

Die Aufführung ist für Juni 2012 geplant.                                          M. Frohl / I. Frohl

 

Einladung zur Theaterperformance „Dinge, die man nicht kaufen kann“

Endlich ist es soweit! Die Schüler der LuBK 5 präsentieren, gemeinsam mit der Musikschule Brandenburg und Kursschülern der Galerie Sonnensegel, die Ergebnisse ihres Projekts. Neben schauspielerischen und musikalischen Darbietungen werden Videoeinspielungen gezeigt sowie Kostümbilder inszeniert.

Hierzu laden wir alle Schüler und Lehrer herzlich ein.

Ort: Studiobühne des Brandenburger Theaters

Termine: Freitag, den 08.06.2012, 16.00 Uhr

               Sonnabend, den 09.06.2012, 16.00 Uhr

Karten zum Preis von 4 Euro sind in der Galerie Sonnensegel oder eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn in der Studiobühne erhältlich.   I.Frohl

 

Erfolgreicher Abschluss des Projekts „Dinge, die man nicht kaufen kann“

Mit drei sehr gut besuchten Aufführungen unserer Theaterperformance in der Studiobühne, u.a. auch im Rahmen der Schultheatertage, konnte das Projekt der Klasse 5L zum Thema  „Dinge, die man nicht kaufen kann“ nun erfolgreich abgeschlossen werden. Die mühevollen, fast über das ganze Schuljahr verteilten Proben waren angesichts des perfekten und engagierten Zusammenspiels während der Vorstellungen vergessen. Was bleibt, ist die Erfahrung aus zahlreichen Ideen und mit harter Arbeit ein großes, sehenswertes Gemeinschaftswerk entwickelt zu haben.

Letztmalig wird dieses dann am 15. Juni 2012 als Gastspiel in der Meusebach- Grundschule Geltow zu sehen sein.  I.Frohl

 

Fotoalbum

 

Mitschnitt der Theatervorstellung auf Youtube