Brandenburg vernetzt
     +++  Theater am Saldern  +++     
     +++  Studienexkursionstag  +++     
     +++  Herausragende Leistungen beim Crosslauf 2018!  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Hola, ¿ te gusta Málaga? …¡Claro, que sí!

22.02.2018

Als wir unsere Reise nach Spanien antraten, hatten wir alle gemischte Gefühle. Man freute sich zwar auf die neue Erfahrung, war aber dennoch gespannt was einen erwartet.

Vom turbulenzenreichen Flug mal abgesehen, landeten wir wohlauf in Málaga und es ging direkt weiter zu den Gastfamilien. Die große Anspannung verflog aber schnell, als uns die offenherzigen Spanier empfingen. Jeder musste sich erstmal an die neue Umgebung gewöhnen und vor allem daran, NUR Spanisch zu sprechen, wobei man sich mit Händen und Füßen immer verstand.

Der zweite Tag verlief entspannter, aber nicht weniger ereignisreich, denn wir besichtigten die berühmteste Sehenswürdigkeit Andalusiens: die Alhambra. Die Burganalage in Granada umfasst stilvolle Paläste, Kirchen und Gartenanlagen auf einem Gebiet von ca. 13 Hektar.

Kein Wunder, dass wir nach der Besichtigung zwar beeindruckt, aber hauptsächlich todmüde waren.

Die neue Woche begann mit Spanischunterricht in der Sprachschule, in der wir anschließend Paella zubereiteten. Am Nachmittag lernten wir die Innenstadt Málagas kennen, wo man bestens shoppen gehen konnte und somit alle Verwandten mit Souvenirs eingedeckt wurden.

Von Dienstag bis Donnerstag waren wir immer vormittags in der Sprachschule, um nachmittags einen Ausflug zu machen. Wir spielten z.B. Beachvolleyball, besuchten das Picasso Museum sowie die eindrucksvollen Tropfsteinhöhlen Nerjas. Dabei immer an unserer Seite: die Sonne! Doch am Freitag war es Zeit sich von dem schönen Wetter, den Gasteltern und dem spanischen Flair zu verabschieden. Man munkelt sogar, dass der eine oder andere in 1 Woche mehr gelernt hat als in 3 Jahren Spanischunterricht.

Unser Fazit: Schüler und Lehrer wollen am Liebsten wieder zurück, also ¡Hasta luego!

Und hier geht es zu den Bildern aus Malaga -->