Brandenburg vernetzt
     +++  Aufruf zum Literaturwettbewerb 2017/18  +++     
     +++  Regionalfinale Fußball JtfO WKII in Luckenwalde  +++     
     +++  Fremdsprachen-Informationsnachmittag  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Studienorientierungstag 2017

06.06.2017

Im Rahmen des Studienorientierungstages am Dienstag, dem 30.Mai 2017 besuchten die 11. Klassen des von Saldern-Gymnasiums verschiedene Hochschulen in Berlin, Potsdam und Brandenburg an der Havel. In Kleingruppen von etwa 5 Schülern nahmen diese dann an den jeweiligen Hochschulen selbstständig an Vorlesungen zu einem vorher selbst gewählten Studiengang teil. Mit dabei waren unter anderem Studiengänge, wie z.B.:

Kunst/Design, Psychologie, Jura, Sozialwissenschaft, Jura, Chemie, Biologie, Ingenieurwissenschaften, Sportmanagement, Informatik,....

Aufgrund dieser großen Vielfalt war schon vorher das Interesse der Schüler geweckt und alle waren gespannt, wie die Vorlesungen wohl sein werden.

Als es dann am Dienstag zu ganz unterschiedlichen Zeiten zu den Vorlesungen ging, blieb die Vorfreude bestehen und angeregte Diskussionen über Hörsaalgröße, mögliche Themen usw. blieben nicht aus. Am Campus angekommen, war es dann eine mehr oder weniger große Hürde, überhaupt den richtigen Hörsaal zu finden. Doch auch der war, aufgrund des Lageplans, recht schnell erreicht und die Vorlesung konnte beginnen. Nicht wenige waren erstaunt über die besprochenen Themen, konnten aber dennoch schnell Bezug zu schon behandeltem Unterrichtsstoff herstellen. Nichtsdestotrotz erhielten wohl alle neue, spannende Erkenntnisse. Auch, wenn oft natürlicherweise nicht alles, was in den Vorlesungen präsentiert wurde, zu verstehen war, bleibt die Erfahrung, in einer richtigen Vorlesung gesessen und live miterlebt zu haben, wie so etwas abläuft, ein besonderer Eindruck für uns.Dementsprechend positiv waren die Erfahrungen der einzelnen Schüler und ein reger Austausch über die eigenen Erlebnisse blieb in den Tagen danach nicht aus. Es war also ein sehr gelungener Tag, der den Schülern der 11. Jahrgangsstufe wohl vor allen Dingen lange positiv in Erinnerung bleiben wird. Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Pohl, die alles sehr gut organisiert hat.

Svenja Pontzen 11/1